SPD Kreisverband Göppingen

 

Motivationsschub für die Göppinger SPD

Veröffentlicht in Kreisverband


Der Schulzzug aus Göppingen

Neben der Aufstellung der Landesliste und Verabschiedung des Leitantrags zum Wahlprogramm, zählten der designierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und eine Märklin-Modelleisenbahn aus Göppingen zu weiteren Höhepunkten der Landesvertreterversammlung in Schwäbisch Gmünd.

Der Listenparteitag der SPD Baden-Württemberg in Schwäbisch Gmünd startete mit einer begeisternden Bewerbungsrede der Landesvorsitzenden Leni Breymaier. Nachdem Breymaier mit über 94% Zustimmung zur Spitzenkandidatin gewählt wurde, war es Zeit für Martin Schulz. Dessen engagiertes Plädoyer für mehr Gerechtigkeit und mehr Respekt verdeutlichte, was der Antrieb des “Schulzzuges” ist. Darum ist der Märklin-ICE mit dem Konterfei des SPD-Kanzlerkandidaten als Geschenk sehr gut angekommen. Bei der Aufstellung der Landesliste wurde die SPD-Bundestagsabgeordnete im Landkreis Göppingen Heike Baehrens auf den guten Listenplatz 13 gewählt. „Über dieses Ergebnis freue ich mich sehr. Es zeigt mir, dass meine Arbeit im Bundestag anerkannt wird. Doch noch mehr wünsche ich mir den Rückenwind aus dem Landkreis Göppingen. Daher nehme ich das Ergebnis aus Schwäbisch Gmünd vor allem als Ansporn und Verpflichtung für ein richtig gutes Ergebnis hier vor Ort.“ Auch die SPD-Kreisvorsitzende Sabrina Hartmann sieht in dem Gmünder Ergebnis vor allem einen Motivationsschub „Vor uns liegt ein intensiver Wahlkampf. Die gute Stimmung nehmen wir mit, um gemeinsam mit Heike Baehrens bei den Bürgerinnen und Bürgern mit ihrer Bilanz, guten Argumenten und Ideen für mehr Gerechtigkeit zu werben.“

Der SPD Kreisverband wurde auf dem Listenparteitag von den beiden Landtagsabgeordneten Sascha Binder und Peter Hofelich, den beiden Regionalräten Susanne Widmaier und Jürgen Lämmle sowie von der Kreisvorsitzenden Sabrina Hartmann und der Schriftführerin des Kreisverbandes Caroline Fischer vertreten.